Lauf:
Herr Riebli (herztransplantiert) gewinnt Bronze in Finnland:

Ski:
Herr Riebli (herztransplantiert) gewinnt Bronze in Frankreich:




Schwimmen:
Herr Dolezal (herztransplantiert) gewinnt Silber in Argentinien:






"Wir haben es durchlebt, wir verstehen, was in Ihnen vorgeht."

"Bevor wir für die Transplantation aufgeboten werden konnten, musste bei uns zur Stabilisierung der körperlichen Gesamtsituation ein extrakorporales Herzunterstützungssystem implantiert werden.
Dieses sogenannte Excor war für uns während der Wartezeit auf ein Spendeorgan die Brücke zur Transplantation."

Herr Dolezal hat nach der Transplantation sehr gute Erfahrungen mit Walking und Schwimmen gemacht.
"Man kann sich erholen, ist an der frischen Luft und kann neue Orte und Wanderrouten entdecken."
 



Das Leben nach der Transplantation soll durchaus aktiv und produktiv sein und auch als transplantierte Person darf auf Bewegung und Sport nicht verzichtet werden.
Darum freuen wir uns, wenn wir das Leben an gemeinsamen Anlässen wie den Transplant Games feiern können:

Team Schweiz an den neunzehnten World Transplant Games:


Team Schweiz an den zwanzigsten World Transplant Games:


Die Transplant-Games werden organisiert von:

http://wtgf.org

Musik zu den Games in Argentinien gibt es auf YouTube.

Animierte "Kurzfilmchen aus Argentinien":